Startseite
DSL für Striesen

 
Aktuelles
 
DSL und VDSL in Dresden
 
Unterstützer
 
Bürgerinitiative
 
Häufige Fragen (FAQ)
 
Kontakt
 
Links
 

Aktuelles DSL in Striesen

26.06.2007

Dresdner gründen Bürgerinitiative DSL für Striesen

Am 25.Juni 2007 hat sich die Bürgerinitiative DSL für Striesen gegründet.

„Die Mitglieder der Bürgerinitiative verfolgen ein gemeinsames Ziel: Wir möchten, dass auch in unserem Stadtteil für Privatnutzer und Unternehmen eine DSL-fähige Lösung im Rahmen des VDSL Ausbaus (VDSL- Hochgeschwindigkeitsnetz) in der Stadt Dresden durch die Deutsche Telekom angeboten wird“, so die Initiatoren der Bürgerinitiative Steffen Kaden und Martin Modschiedler.

Die Bürgerinitiative wird sich für die Interessen der Striesener Bürger, die sich für einen schnellen Internetanschluss interessieren, gegenüber der Deutschen Telekom und anderen alternativen Anbietern engagieren.

Dazu sind bisher folgende Vorhaben geplant oder bereits in Arbeit:

• Stadtratsinitiative DSL für Striesen
• Aufbau Gespräche mit der Deutschen Telekom, T-Com, Technische Infrastruktur
   Niederlassung Mitte-Ost und anderen alternativen Anbietern
• Bürgerinformation und Unterschriftensammlung sowie Interessenbekundung durch die
   Striesener Bürger

Die Bürgerinitiative DSL für Striesen ist eine Initiative von Bürgern, Vereinen und Unternehmern. Sie steht allen offen, die sich diesem Ziel anschließen wollen.

Als Gründungsmitglieder haben sich bisher folgende Dresdner Bürger und Vereine der Bürgerinitiative DSL für Striesen angeschlossen:

• Steffen Kaden, Angestellter, 01277 Dresden (Vorsitzender)
• Martin Modschiedler, Rechtsanwalt, 01277 Dresden, (Vorsitzender)
• Dr. Werner Barlmeyer, Direktor Stadtmuseum Dresden
• Andreas Lämmel, Abgeordneter des Deutschen Bundestages
• Verein der Freunde der Dresdner Kapellknaben, vertreten durch den 1. Vorsitzender des
   Vereins Jens Daniel Schubert
• Peter Krüger, Judoclub Arashi Dresden e.V., 01277 Dresden
• Carsten Prokop, Vorstand SDV AG, 01277 Dresden
• Keneth Köth, Rechtsanwalt, 01277 Dresden
• Sebastian Kieslich, Pressereferent, 01309 Dresden
• Bodo Kilian, Angestellter, 01277 Dresden
• Monika Barlmeyer, wiss. Mitarbeiterin, 01277 Dresden
• Ute Satelmajer, Angestellte, 01309 Dresden
• Daniel Stich, Mitarbeiter JVA, 01277 Dresden
• Walter Rogge, 01277 Dresden
• Axel Lohmann, Angestellter, 01309 Dresden
• Gert Imhof, Versicherungsangestellter, 01309 Dresden
• Matthias Falk, Angestellter, 01309 Dresden
• Rolf Arnade, Rechtsanwalt, 01277 Dresden
• Theo Ludwig, Jurist, 01309 Dresden
• Michael Hirschmann, Internatsdirektor der Dresdner Kapellknaben
• Frank Weimert, Berufsschullehrer, 01309 Dresden
• Martin Wünschmann, Angestellter, 01309 Dresden


Bis Ende 2007 baut die Deutsche Telekom in Dresden ein VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetz auf. Mit Übertragungsraten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) erhalten Privathaushalte und Unternehmen schnelle Internetanschlüsse und können innovative Multimediadienstleistungen inklusive internetbasiertes Fernsehen in HD-Qualität nutzen.
VDSL ist derzeit die schnellste verfügbare DSL-Technik.

Bereits 2006 wurden von der Deutschen Telekom in 12 deutschen Städten, darunter auch Leipzig, VDSL-Netze aufgebaut. Im Jahr 2007 sollen weitere 15 Städte folgen. Ab 2008 ist der Ausbau auf insgesamt 50 Städte geplant.

Für den Aufbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes sind umfassende technische Arbeiten erforderlich. In Dresden werden insgesamt 350 Kilometer Glasfaserkabel verlegt. Die derzeit vorhandenen 830 Verzweigergehäuse werden durch leistungsfähigere neue Gehäuse ersetzt. Die erforderliche Breitbandtechnik zur Versorgung der Gebiete wird in diesen neuen Gehäusen untergebracht. Die Bauarbeiten sollen von März bis Oktober 2007 durchgeführt werden.

Die Deutsche Telekom hat dazu mit der Stadt Dresden einen Objektvertrag abgeschlossen, mit dem ein beschleunigtes Genehmigungsverfahren für die Bauarbeiten erreicht werden soll. Der Verwaltungsvorstand hatte dem Vorhaben bereits im November 2006 zugestimmt.

Nach Abschluss der Ausbauarbeiten haben ca. 175.000 Haushalte in Dresden (86 %) die Möglichkeit, das Internet in dieser Leistungsdimension zu nutzen.

Bisher war die Nutzung des Internets in DSL-Geschwindigkeit noch nicht in allen Dresdner Stadtteilen möglich. Beim Aufbau des Telefonnetzes in den 1990er Jahren kam Glasfasertechniktechnik (OPAL-Netz) zum Einsatz, die den heutigen Anforderungen an schnelle DSL-Verbindungen nicht genügt. Zu den betroffenen Stadtgebieten zählen u. a. Blasewitz, Tolkewitz, Striesen, Gruna, Löbtau, Pieschen, Klotzsche und Hellerau, wobei es teilweise den kompletten Stadtteil oder nur einzelne Straßen im Stadtteil betrifft.

Die Deutsche Telekom hat während der Pressekonferenz am 11.5.2007 im Dresdner Rathaus angekündigt, auch die Stadtgebiete, wo bisher noch keine Nutzung des Internet in DSL-Geschwindigkeit möglich war, im Rahmen des VDSL-Projektes mit auszubauen. Die DSL-Fähigkeit des Netzes soll dabei teilweise durch das Verlegen neuer Kupferleitungen oder durch den Ausbau der Technik ereicht werden.

Diese Ankündigung der Deutschen Telekom gilt mit einer Ausnahme: Ca. 27.000 Anschlüsse im Stadtteil Striesen werden vorerst nicht versorgt. Als Grund gibt die Deutsche Telekom technische Rahmenbedingungen an, die einen Ausbau derzeit als nicht wirtschaftlich erscheinen lassen.

Wir möchten, dass auch in diesem Stadtteil für Privatnutzer und Unternehmen eine DSL-fähige Lösung durch die Deutsche Telekom angeboten wird. Wir glauben, dass bei genauer Betrachtung der Rahmendaten des Stadtteiles Striesen, wie beispielsweise der höchsten Bevölkerungsdichte in der Stadt Dresden, eine wirtschaftlich darstellbare Lösung gefunden werden sollten.


Kontakt: Steffen Kaden, Vorsitzender BI DSL für Striesen, Telefon (0172) 36 78 300

 

 

  Anzeige
MEDIA WELT

Gern bieten wir für die DSL Interessenten im Raum Striesen/Blasewitz unsere Unterstützung und zusätzlichen Service bei der Einrichtung von DSL Anschlüssen an.
  Anzeige
Telekom Shop CentrumGalerie

Ihr Spezialist rund um die Themen Mobilfunk, Festnetz & DSL, Fernsehen der Zukunft und mobiles Internet!
  Deutsche Telekom
Aktuelles Informationsblatt für Mieter und Hausbesitzer zu Highspeed DSL in Striesen und Blasewitz.
 
  Banner auf Ihrer Website?
 

 
  Die Bürgerinitiative DSL für Striesen
DSL für Striesen ist eine Initiative von Bürgern, Vereinen und Unternehmern. Sie steht allen offen, die sich diesem Ziel anschließen wollen.
  Bürgerinitiative Toeplerpark Dresden
Gestaltung des Toeplerparks zu einem Zentrum der Familien und Gäste von Tolkewitz, Weiterentwicklung zu einem Ort der Entspannung, Erholung und Spiel sowie als Platz für kleine Veranstaltungen für Kinder und Einwohner.
 

 



 

 

 
 
 
 

  Startseite DSL für Striesen   Impressum   Übersicht