Startseite
DSL für Striesen

 
Aktuelles
 
DSL und VDSL in Dresden
 
Unterstützer
 
Bürgerinitiative
 
Häufige Fragen (FAQ)
 
Kontakt
 
Links
 

Aktuelles DSL in Striesen

3.05.2008

kein-DSL veröffentlicht deutschlandweiten Breitbandbedarfsatlas

Im April 2008 soll in bis zu 2.500 deutschen Gemeinden gar keine oder eine unzulängliche Breitbandversorgung bestehen. Bis zu sechs Millionen Menschen sollen damit ohne Chance auf breitbandige Internetzugänge sein. Selbst wenn man konservativere Schätzungen zugrunde legt, muss man von 800 bis 1.000 betroffenen Gemeinden und bis zu einer Million Menschen ausgehen. Wenn sich die Bestellung eines Breitbandanschlusses alles andere als Allerweltsvorgang entpuppt, sollen Informationen über Alternativen bereit stehen. Mit dieser Absicht wurde vor drei Jahren der Breitbandatlas des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ins Internet gestellt. Doch auch in seiner aktuellen Auflage ist er für abschlägig beschiedene Breitbandinteressenten nicht wirklich brauchbar. Genau wie viele Versorgungskarten großer Telekommunikationsanbieter zeichnet er ein Verfügbarkeitsbild, das die vor Ort Betroffenen häufig als unzutreffend schildern.

Gerade mittelständische Anbieter suchen ihre Chance, zügig in unversorgten Bereichen eine Infrastruktur zu errichten. Dazu bedarf es der zuverlässigen Information über die vor Ort bestehende Nachfrage.
Diese Aufgabe erfüllt der neue deutschlandweite Breitbandbedarfsatlas der Interessengemeinschaft kein-DSL (www.kein-dsl.de). Unter www.Schmalbandatlas.de
können Breitbandinteressenten ihre Breitbandnachfrage und die gewünschte Bandbreite eintragen. Auch wenn bereits sog.
Breitbandzugänge wie DSL light bestehen, deren Geschwindigkeit als zu langsam empfunden wird, wird dies erfasst. Die Webseite bereitet diese Nachfrage auf und bildet sie auf einer Landkarte ab. So entsteht eine Nachfragebündelung, auf die Anbieter reagieren. So kann der Atlas zum bedarfsgerechten Ausbau von breitbandigen Internetzugängen in Deutschland beitragen.

Darüber hinaus führt kein-DSL eine Datenbank insbesondere mittelständischer Anbieter von Breitbandzugängen. Im Bedarfsatlas kann man sich anzeigen lassen, wo diese Anbieter ihre Angebote zur Verfügung stellen. Anders als der Breitbandatlas des BMWi zeigt der Atlas von kein-DSL gerade die Lösungen kleiner und mittlerer Unternehmen, die oft bereits bei 20..30, mitunter sogar weniger Nachfragern bereit sind, Breitbandzugänge zum Internet aufzubauen.
Dies eröffnet regionalem Engagement für eine Breitbandlösung auch die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit Anbietern "aus der Nachbarschaft"
oder zum Erfahrungsaustausch über einen Anbieter bzw. dessen Breitbandangebot.

Tragen Sie Ihren Breitbandbedarf und Ihren Bandbreitenwunsch ein: www.Schmalbandatlas.de
 

 

 

  Anzeige
MEDIA WELT

Gern bieten wir für die DSL Interessenten im Raum Striesen/Blasewitz unsere Unterstützung und zusätzlichen Service bei der Einrichtung von DSL Anschlüssen an.
  Anzeige
Telekom Shop CentrumGalerie

Ihr Spezialist rund um die Themen Mobilfunk, Festnetz & DSL, Fernsehen der Zukunft und mobiles Internet!
  Deutsche Telekom
Aktuelles Informationsblatt für Mieter und Hausbesitzer zu Highspeed DSL in Striesen und Blasewitz.
 
  Banner auf Ihrer Website?
 

 
  Die Bürgerinitiative DSL für Striesen
DSL für Striesen ist eine Initiative von Bürgern, Vereinen und Unternehmern. Sie steht allen offen, die sich diesem Ziel anschließen wollen.
  Bürgerinitiative Toeplerpark Dresden
Gestaltung des Toeplerparks zu einem Zentrum der Familien und Gäste von Tolkewitz, Weiterentwicklung zu einem Ort der Entspannung, Erholung und Spiel sowie als Platz für kleine Veranstaltungen für Kinder und Einwohner.
 

 



 

 

 
 
 
 

  Startseite DSL für Striesen   Impressum   Übersicht